Zuständig für die Gasversorgung

Serie Stadtwerke Teil 2: Die Gasnetzgesellschaft Schorndorf GmbH & Co. KG

Erdgas als Energieträger ist gefragt. Der Erdgasverbrauch steigt nachweislich in ganz Deutschland deutlich und stetig an. Auch in Schorndorf wird Erdgas insbesondere zum Heizen immer beliebter. Für die Erdgasinfrastruktur sorgt in Schorndorf die Gasnetzgesellschaft Schorndorf GmbH & Co. KG. Sie ist ein kommunales Unternehmen, das zu 74,9% im Eigentum der Stadtwerke Schorndorf GmbH und zu 25,1% im Eigentum der Netze BW GmbH, einem Tochterunternehmen der EnBW AG, ist. Die Aufgaben der Gesellschaft sind der Betrieb, die Unterhaltung und Erneuerung sowie Erweiterung des Gasversorgungsnetzes für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Schorndorf und einiger Teilorte.

Reibungsloser Betrieb
Die kaufmännische Betriebsführung liegt bei der Stadtwerke Schorndorf GmbH, das Gasversorgungsnetz selbst ist an die Netze BW GmbH verpachtet. Sie sorgt für den Unterhalt und tagtäglichen, reibungslosen Betrieb. Die Geschäftsführung des Unternehmens stellt die Gasnetzverwaltungsgesellschaft Schorndorf GmbH als Komplementärin der Gasnetzgesellschaft.
Der Wärmemarkt, auf dem die Gasnetzgesellschaft agiert, ist ein wirtschaftlich schwieriges Umfeld. Die Gasnetzgesellschaft muss sich gegen alternative Energieträger durchsetzen. Nichtsdestotrotz avanciert Gas immer mehr zum Energieträger Nummer eins.
Seit ihrer Gründung 2014 hat sich die Gasnetzgesellschaft Schorndorf sehr gut entwickelt und leistet einen wichtigen Beitrag in der Entwicklung der Energie-Infrastruktur in Schorndorf. So kann die Gesellschaft auf ein sehr zufriedenstellendes Jahr 2016 zurückblicken. Die Gesamtleistung des Unternehmens lag bei rund 740.000 Euro und es hat ein Ergebnis vor Steuern in Höhe von 293.000 erzielt. Damit schloss sie das Geschäftsjahr 2016 mit einem Jahresüberschuss in Höhe von rund 255.000 Euro.
Wer zuhause auf Gas als Energieträger umstellt, gewinnt Wohn- und Heizkomfort, aber auch zusätzlichen Raum, etwa weil ein Lagerraum für Öl o.ä. entfällt. Außerdem profitiert die Umwelt von jedem Heizungsumsteller durch eine geringere Abgasbelastung und einen niedrigeren Brennstoffeinsatz. Erdgas bleibt demnach ein attraktiver und ökologischer Energieträger. Überall dort, wo in Schorndorf Straßen und Wege aufgrund von anderen Baumaßnahmen geöffnet werden, werden Gasleitungen verlegt oder erneuert. Der Ausbau des Schorndorfer Gasnetzes findet also kontinuierlich statt und ist auch ein Ergebnis der engen und guten Zusammenarbeit mit der Stadtwerke Schorndorf GmbH und den Zentralen Diensten Schorndorf. Rund 727.000 Euro wurden 2016 in die Erneuerung und Erweiterung des Gasversorgungsnetzes investiert. 88 km Gasleitungen sind in Schorndorf und Ortsteilen derzeit verlegt und es werden stetig mehr.

Die Gasnetzgesellschaft auf einen Blick:

Bilanzsumme: 9.207.000 Euro
Umsatzerlöse: 673.000 Euro
Ergebnis vor Steuern: 293.000 Euro
Jahresgewinn: 255.000 Euro