Zählerwechsel steht an

Wir starten mit dem turnusmäßigen Wechsel von Strom- und Wasserzählern in Schorndorf und den Teilorten. Sollte Ihr Zähler in den diesjährigen Turnus fallen, erhalten Sie vorab ein Schreiben mit einem Terminvorschlag. Mehr Informationen

Kostenlos surfen!

im freien WLAN Schorndorf.

Wo das in Schorndorf überall möglich ist, zeigt unsere Senderübersicht!

So geht's:
Einfach in den Einstellungen des Smartphones das WLAN Netzwerk "Freies WLAN Schorndorf" wählen, die Nutzungsbedingungen bestätigen und lossurfen.

Fahnen_Freies WLAN

Zählerstand online übermitteln

zaehlerstaende_online_2

Übermitteln Sie uns ganz bequem online Ihren Zählerstand:
Zur Zählerstandseingabe

Rechnungserklärung Strom

Sie sind hier -> Home | Service | Rechnungserklärung | Rechnungserklärung Strom



Persönliche Angaben:
Kundennummer und Zählernummer sind wichtige Angaben, um Sie als Verbraucher und Kunde zu identifizieren. Wenn Sie bei den Stadtwerken anrufen, sollten Sie diese Zahlen parat haben: So finden wir Ihren Anschluss schnell in der Datenbank und können Probleme oder Fragen rasch klären. Die Rechnungsnummer bezeichnet die einzelne Abrechnung, die Sie gerade in der Hand halten. Bei Nachfrage zu dieser bestimmten Rechnung hilft uns die Rechnungsnummer zur Zuordnung.
Abrechnungszeitraum (Verbrauchszeitraum):
Der Zeitraum Ihres Energieverbrauchs, der dieser Rechnung zugrunde liegt. In der Regel handelt es sich um ein Jahr. Der Zeitraum kann kürzer sein, wenn Sie zwischenzeitlich zu- oder umgezogen sind.
Verbrauchsstelle:
Als Verbrauchsstelle wird der Ort bezeichnet, an dem Energie entnommen und genutzt wird. Dies ist im Allgemeinen eine Wohnung oder ein Geschäftslokal. Die hier aufgeführte Adresse kann von der Anschrift abweichen.
Ermittlung des Rechnungsbetrages - Brutto-Preise:
Nettobetrag zzgl. Mehrwertsteuer von derzeit 19 % ergibt den Bruttobetrag Strom.
Rechnungsbetrag:
Der Rechnungsbetrag ist die Differenz zwischen dem Bruttobetrag Strom und der Summe Ihrer eingegangenen Zahlungen (Abschläge). Haben Sie bereits mehr bezahlt als Sie tatsächlich verbraucht haben, erhalten Sie eine Gutschrift auf Ihr Konto. Ist der Verbrauch höher als die Summe Ihrer Zahlungen, wird der Restbetrag von Ihrem Konto abgebucht.
Abschlag:
Ab 2014 gibt es pro Kalenderjahr 12 Abschläge. Der erste Abschlag für das Jahr 2014 wird mit der Jahresendabrechnung von 2013 verrechnet: falls kein oder ein zu geringes Guthaben aus der Jahresendabrechnung 2013 besteht, wird dieser zusätzlich zur Zahlung fällig.
Auf der zweiten Seite Ihrer Stromabrechnung finden Sie Erläuterungen zur Verbrauchsabrechnung und allgemeinen Vertragsbedingungen.
Begriffserklärungen
Aufstellung der künftig zu zahlenden Abschläge
Abschlagszahlungen:
Abschlagszahlungen werden in regelmäßigen Abständen für die Stromlieferung im Voraus geleistet. Sie werden anhand der aktuellen Arbeitspreise sowie des ggf. in der Vorperiode ermittelten Jahresverbrauchs berechnet.
Seit Anfang 2014 haben wir 12 Abschläge. Der erste Abschlag ist mit der Jahresendabrechnung von 2013 fällig.
Informationen zur Vertragslaufzeit:
In der Regel haben Sie eine einjährige Vertragslaufzeit. Unsere Strom-Tarifmodelle können so vergleichweise günstig angeboten werden, haben dennoch eine überschaubare Vertragslaufzeit und besitzen in vielen Fällen eine Absicherung gegen steigende Preise für den Vertragszeitraum.
Abrechnungszeitraum:
Hier wird jede Veränderung aufgezeigt, die innerhalb eines Abrechnungszeitraumes erfolgt ist. Auch der Zeitpunkt eines Zählerwechsels wird hier dokumentiert.
Zählernummer:
Die Zählernummer Ihres Stromzählers. Diese finden Sie direkt an Ihrem Stromzähler. Bei einem Zählerwechsel steht die neue Zählernummer (mit * gekennzeichnet) unter der alten Zählernummer.
Zählerstände:
Bei jeder Veränderung eines Abrechnungszeitraumes werden die Zählerstände dokumentiert. Wenn sich die Preise innerhalb des Abrechnungszeitraumes geändert haben, erfahren Sie hier Anfangs- und End-Zählerstand für die Zeitperiode, in der der alte Preis gültig war bzw. in dem mit dem neuen Preis gerechnet wurde. Bei Preisänderungen werden die Zählerstände, sofern diese nicht von Ihnen abgelesen werden, rechnerisch ermittelt. Den Zählerstand können Sie in der Regel selbst ablesen. Dazu senden wir Ihnen jährlich eine Antwortkarte zu. Wir bieten Ihnen ebenfalls an den Zählerstand über unser Online-Kundencenter zu übermitteln. Die Art, wie der Zählerstand ermittelt wurde, ist ebenfalls auf der Rechnung angegeben.
Zeiträume für die Betragsermittlung:
Die Zeiträume, für die jeweils der Arbeitspreis, der Grundpreis und die Stromsteuer berechnet wurden. Unterschiedliche Abrechnungszeiträume werden aufgeführt, z.B. bei Zählerwechsel wegen Umzug.
Einzelpreise und Beitragsermittlung:
Hier finden Sie Preise je kWh (Arbeitspreis) und den Grundpreis. Separat aufgelistet ist die Stromsteuer pro kWh, die an den Staat abgeführt wird. Wenn sich innehalb eines Abrechnungszeitraumes die Preise geändert haben, können Sie hier ablesen, bis wann der alte Preis gültig war und ab welchem Datum mit dem neuen Preis gerechnet wurde. Der Nettobetrag Ihres Stromverbrauchs ergibt sich aus dem Arbeitspreis zzgl. Grundpreis. Der Arbeitspreis ist der Preis je verbrauchter Stromeinheit gemessen in Euro pro Kilowattstunde. Den Arbeitspreis erhalten Sie, indem Sie den Einzelpreis pro kWh mit der Verbrauchsmenge multiplizieren. Zu diesem Betrag wird bei der Rechnungserstellung noch der verbrauchsunabhängige Grundpreis addiert. Der Grundpreis ist neben dem Arbeitspreis ein Bestandteil des Strompreises. Der Grundpreis setzt sich aus dem Verrechnungspreis und dem Leistungspreis zusammen und bildet einen fixen Betrag, der unabhängig vom Stromverbrauch ist. Diese Gliederung soll der Übersichtlichkeit bei Stromtarifen dienen. Der Verrechnungspreis bezeichnet die jährlichen Gebühren, die vom Stromanbieter für den Einbau, das Ablesen, die Abrechnung, das Inkasso sowie die Wartung des Stromzählers erhoben werden. Wenn Strom für einen Verbraucher bereit gestellt wird, fallen dafür Kosten an, welche die Fixkosten des Versorgers bezüglich der Umspannwerke, Verteilungsnetze und der Aufrechterhaltung der Elektrizitätswerke beinhalten. Diese heißen Leistungspreise.
Ermittlung des Gesamtbetrages:
Die Summe der Beitragsermittlung ergibt den Gesamtbetrag der erbrachten Leistungen. Der endgültige Rechnungsbetrag (Seite1) ist die Differenz zwischen dem Gesamtbetrag der erbrachten Leistungen und der Summe Ihrer eingegangenen Zahlungen (Abschläge). Den so ermittelten Rechnungsbetrag finden Sie auf Seite 1 Ihrer Rechnung.
Auf Seite 6 sehen Sie Ihren Stromverbrauch in Relation zum durchschnittlichen Verbrauch verschiedener Haushaltsgrößen.
Die Strommix-Tabelle zeigt die Stromherkunft auf. Der Strom der Stadtwerke Schorndorf wird aus 100 % Wasserkraft erzeugt.