Achtung!
Unlautere Werbeanrufe + Hausierer

Derzeit häufen sich wieder Meldungen über lästige und unlautere Telefonanrufe und Besuche von Hausierern bei Verbrauchern zuhause. Die Anrufer bzw. Personen an der Haustür melden sich beispielsweise "im Namen der Stadtwerke" und möchten Ihnen ein angeblich günstiges Angebot unterbreiten. Wir distanzieren uns ausdrücklich von diesen betrügerischen Werbemaschen und bitten Sie dringend, keine persönlichen Daten, Zählernummern oder Bankverbindungen anzugeben und sich zu einem Vertragsabschluss überreden zu lassen! Bei Fragen kontaktieren Sie uns: 07181 96450-444 oder info@stadtwerke-schorndorf.de

Zählerstand online übermitteln

zaehlerstaende_online_2

Übermitteln Sie uns ganz bequem online Ihren Zählerstand:
Zur Zählerstandseingabe

Rechnungserklärung Gas

Sie sind hier -> Home | Service | Rechnungserklärung | Rechnungserklärung Gas



Persönliche Angaben:
Kundennummer und Zählernummer sind wichtige Angaben, um Sie als Verbraucher und Kunde zu identifizieren. Wenn Sie bei den Stadtwerken anrufen, sollten Sie diese Zahlen parat haben: So finden wir Ihren Anschluss schnell in der Datenbank und können Probleme oder Fragen rasch klären. Die Rechnungsnummer bezeichnet die einzelne Abrechnung, die Sie gerade in der Hand halten. Bei Nachfrage zu dieser bestimmten Rechnung hilft uns die Rechnungsnummer zur Zuordnung.
Abrechnungszeitraum (Verbrauchszeitraum): Der Zeitraum Ihres Energieverbrauchs, der dieser Rechnung zugrunde liegt. In der Regel handelt es sich um ein Jahr. Der Zeitraum kann kürzer sein, wenn Sie zwischenzeitlich zu- oder umgezogen sind.
Verbrauchsstelle:
Als Verbrauchsstelle wird der Ort bezeichnet, an dem Energie entnommen und genutzt wird. Dies ist im Allgemeinen eine Wohnung oder ein Geschäftslokal. Die hier aufgeführte Adresse kann von der Anschrift abweichen.
Ermittlung des Rechnungsbetrages - Brutto-Preise: Nettobetrag zzgl. Mehrwertsteuer von derzeit 19 % ergibt den Bruttobetrag.
Rechnungsbetrag:
Der Rechnungsbetrag ist die Differenz zwischen dem Bruttobetrag und der Summe Ihrer eingegangenen Zahlungen (Abschläge). Haben Sie bereits mehr bezahlt als Sie tatsächlich verbraucht haben, erhalten Sie eine Gutschrift auf Ihr Konto. Ist der Verbrauch höher als die Summe Ihrer Zahlungen, wird der Restbetrag von Ihrem Konto abgebucht.
Auf der zweiten Seite Ihrer Gasabrechnung finden Sie Erläuterungen zur Verbrauchsabrechnung und allgemeinen Vertragsbedingungen.
Begriffserklärungen
Abschlagszahlungen:
Abschlagszahlungen werden in regelmäßigen Abständen für die Gaslieferungen im Voraus geleistet. Sie werden anhand der aktuellen Arbeitspreise sowie des ggf. in der Vorperiode ermittelten Jahresverbrauchs berechnet.
Seit Anfang 2014 haben wir 12 Abschläge. Der erste Abschlag ist mit der Jahresendabrechnung von 2013 fällig. Seit Anfang 2014 haben wir 12 Abschläge. Der erste Abschlag ist mit der Jahresendabrechnung von 2013 fällig.
Abrechnungszeitraum:
Hier wird jede Veränderung aufgezeigt, die innerhalb eines Abrechnungszeitraumes erfolgt ist. Auch der Zeitpunkt eines Zählerwechsels wird hier dokumentiert.
Zählernummer:
Die Zählernummer Ihres Erdgaszählers. Diese finden Sie direkt an Ihrem Gaszähler. Bei einem Zählerwechsel steht die neue Zählernummer (mit * gekennzeichnet) unter der alten Zählernummer.
Zählerstände:
Bei jeder Veränderung eines Abrechnungszeitraumes werden die Zählerstände dokumentiert. Wenn sich die Preise innerhalb des Abrechnungszeitraumes geändert haben, erfahren Sie hier Anfangs- und End-Zählerstand für die Zeitperiode, in der der alte Preis gültig war bzw. in dem mit dem neuen Preis gerechnet wurde. Bei Preisänderungen werden die Zählerstände, sofern diese nicht von Ihnen abgelesen werden, rechnerisch ermittelt. Den Zählerstand können Sie in der Regel selbst ablesen. Dazu senden wir Ihnen jährlich eine Antwortkarte zu. Wir bieten Ihnen ebenfalls an den Zählerstand über unser Online-Kundencenter zu übermitteln. Die Art, wie der Zählerstand ermittelt wurde, ist ebenfalls auf der Rechnung angegeben.
Brennwert/Z-Zahl (Faktor)
Mit dem Faktor wird die abgelesene Erdgas-Menge von Kubikmeter in Kilowattstunde umgerechnet. Das vom Gaszähler erfasste Volumen (in Kubikmeter) wird unter Anwendung der technischen Regeln des DVWG-Arbeitsblattes G685 in Gasenergie umgerechnet und in Rechnung gestellt. Für diese Umrechnung wird der von den Stadtwerken Schorndorf ermittelte mittlere Brennwert zugrunde gelegt. der Faktor wird jährlich neu ermittelt.
Die Zeiträume für die Entgeltermittlung:
Die Zeiträume, für die jeweils der Arbeitspreis, der Grundpreis und die Erdgassteuer berechnet wurden.
Einzelpreise und Eltgeltermittlung Gesamtbetrag Erdgas Netto:
Hier finden Sie die Preise je kWh (Arbeitspreis) und den Grundpreis. Bei einer Änderung des Arbeitspreises wird der alte und der neue Preis pro kWh ausgewiesen. Separat aufgelistet ist die Erdgassteuer pro kWh, die an den Staat abgeführt wird. Wenn sich innerhalb eines Abrechnungszeitraumes die Preise geändert haben, können Sie hier ablesen, bis wann der alte Preis gültig war und ab welchem Datum mit dem neuen Preis gerechnet wurde. Der Netto-Gesamtbetrag Ihres Erdgasverbrauchs ergibt sich aus dem Arbeitspreis zzgl. Grundpreis. Den Arbeitspreis erhalten Sie, indem Sie den Einzelpreis pro kWh mit der Verbrauchsmenge multiplizieren. Als Arbeitspreis bezeichnet man den Preis für einen Kubikmeter oder eine Kilowattstunde Gas. Der Arbeitspreis ist im Gegensatz zum Grundpreis verbrauchsabhängig.
Ermittlung des Rechnungsbetrages - Brutto-Preise:
Netto-Gesamtbetrag zzgl. Mehrwertsteuer von derzeit 19% ergibt den Brutto-Gesamtbetrag Erdgas.
Rechnungsbetrag:
Der Rechnungsbetrag ist die Differenz zwischen dem Brutto-Gesamtbetrag Erdgas und der Summe Ihrer eingegangenen Zahlungen. Haben Sie bereits mehr bezahlt als Sie tatsächlich verbraucht haben, erhalten Sie eine Gutschrift auf Ihr Konto. Ist der Verbrauch höher als die Summe Ihrer Zahlungen, wird der Restbetrag von Ihrem Konto angebucht. Den hier ermittelten Rechnungsbetrag finden Sie ebenfalls auf Seite 1 Ihrer Rechnung.
Auf Seite 6 sehen Sie Ihren Gasverbrauch in Relation zum durchschnittlichen Verbrauch verschiedener Haushaltsgrößen.