Achtung!
Unlautere Werbeanrufe + Hausierer

Derzeit häufen sich wieder Meldungen über lästige und unlautere Telefonanrufe und Besuche von Hausierern bei Verbrauchern zuhause. Die Anrufer bzw. Personen an der Haustür melden sich beispielsweise "im Namen der Stadtwerke" und möchten Ihnen ein angeblich günstiges Angebot unterbreiten. Wir distanzieren uns ausdrücklich von diesen betrügerischen Werbemaschen und bitten Sie dringend, keine persönlichen Daten, Zählernummern oder Bankverbindungen anzugeben und sich zu einem Vertragsabschluss überreden zu lassen! Bei Fragen kontaktieren Sie uns: 07181 96450-444 oder info@stadtwerke-schorndorf.de

Zählerstand online übermitteln

zaehlerstaende_online_2

Übermitteln Sie uns ganz bequem online Ihren Zählerstand:
Zur Zählerstandseingabe

Netzanschluss

Sie sind hier -> Home | Netze | Stromnetz | Netzanschluss



§ 18 Abs.1 EnWG und § 4 Abs. 2 NAV Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss von Letztverbrauchern in Niederspannung und für Anschlussnutzung durch Letztverbraucher

Die Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung (Niederspannungsanschlussverordnung – NAV) wurde am 7. November 2006 im Bundesgesetzblatt Teil 1, Nr. 50, S. 2477 veröffentlicht und trat zum 8. November 2006 in Kraft. Die NAV löst damit die Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Elektrizitätsversorgung von Tarifkunden (AVBEltV) vom 29. Juni 1979 ab.

Zusätzlich zu den Allgemeinen Bedingungen der NAV gelten die Ergänzenden Bedingungen der Stadtwerke Schorndorf GmbH zur NAV sowie das Preisblatt zu den Ergänzenden Bedingungen.

Die NAV regelt die Allgemeinen Bedingungen sowohl für Netzanschlussverträge in der Niederspannung, die mit der Stadtwerke Schorndorf GmbH seit dem 8. November 2006 neu abgeschlossen wurden, als auch für alle Anschlussnutzungsverhältnisse in der Niederspannung.

Ebenso gilt die NAV seit dem 8. November 2006 für alle Netzanschlussverträge in der Niederspannung, die nach dem 12. Juli 2005 abgeschlossen wurden.

Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung (Niederspannungsanschlussverordnung – NAV)

Ergaenzende_Bedingungen_Stadtwerke_zur_NAV

Preisblatt zur NAV

 

§ 2 NAV Netzanschlussvertrag und Anfrage zur Herstellung des Netzanschlusses

Der Netzanschlussvertrag wird zwischen einem Anschlussnehmer und der Stadtwerke Schorndorf GmbH abgeschlossen.
Die Stadtwerke Schorndorf GmbH stellt Ihnen nachfolgend als Download einen Mustervertrag und die dazugehörige Anfrage zur Herstellung für den Anschluss eines Grundstücks oder Gebäudes an das Energieversorgungsnetz zur Verfügung.

Anfrage zur Herstellung eines Netzanschlusses Strom-Gas-Wasser

Zustimmungserklärung des Grundstückseigentümers

Netzanschlussvertrag Strom-Gas-Wasser

Ansprechpartner für Strom

Salih Ahmeti, 07181 96450-609, salih.ahmeti@stadtwerke-schorndorf.de

 

§ 3 NAV Anschlussnutzungsverhältnis im Niederspannungsnetz

Anschlussnutzungsvertrag im Niederspannungsnetz:

Gemäß NAV ist für die Anschlussnutzung in Niederspannung kein gesonderter Anschlussnutzungsvertrag erforderlich.

Der Netzbetreiber Stadtwerke Schorndorf GmbH verschickt eine Bestätigung des Anschlussnutzungsverhältnisses.

 

Anschlussnutzungsvertrag im Mittelspannungsnetz

Anschlussnutzungsvertrag

 

Technische Anschlussbedingungen für den Netzanschluss an das Mittel- und Niederspannungsnetz

Mittelspannung

Technische Richtlinie “Transformatorstationen am Mittelspannungsnetz”

Niederspannung

Technische Anschlussbedingungen TAB2007

 

§ 19 Abs. 1 EnWG: Technische Mindestanforderungen für den Netzanschluss

Die Stadtwerke Schorndorf GmbH als Betreiber von Elektrizitätsnetzen ist nach § 19 Abs. 1 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) verpflichtet, unter Berücksichtigung der nach § 17 EnWG festgelegten Bedingungen, für den Netzanschluss von Erzeugungsanlagen, Elektrizitätsverteilnetzen, Anlagen direkt angeschlossener Kunden, Verbindungsleitungen und Direktleitungen an die Netze der Stadtwerke Schorndorf GmbH technische Mindestanforderungen an deren Auslegung und deren Betrieb festzulegen und zu veröffentlichen.

Nachfolgend sind die technischen Mindestanforderungen aufgeführt.

Eine Überarbeitung, die unsere spezifischen Netzkonditionen und Netznutzungsvoraussetzungen enthält, behalten wir uns vor.

 

BDEWTransmissionCode 2007: Netz- und Systemregeln der deutschen Übertragungsnetzbetreiber
BDEWDistributionCode 2007: Regeln für den Zugang zu Verteilungsnetzen
BDEWMeteringCode 2006
BDEWLeistungsbeschreibung für Zählung und Abrechnung der Netznutzung
BDEW-RichtlinieNotstromaggregate
BDEW-RichtlinieÜberspannungs-Schutzeinrichtungen Typ 1
BDEW-RichtlinieAnschluss von ortsfesten Schalt- und Steuerschränken und Zähleranschlusssäulen an das Niederspannungsnetz des VNB
DownloadTransformatorstationen am Mittelspannungsnetz – Bau und Betrieb von Übergabestationen zur Versorgung von Kunden aus dem Mittelspannungsnetz mit Ergänzungen der EnBW Regional AG
BDEW-RichtlinieEEG Erzeugungsanlagen am Hoch- und Höchstspannungsnetz
BDEWEigenerzeugungsanlagen am Mittelspannungsnetz
BDEWEigenerzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz
BDEW-MerkblattMerkblatt zur VDEW-Richtlinie „Eigenerzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz“
BDEW-MerkblattErgänzende Hinweise zur VDEW-Richtlinie Eigenerzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz
Technische Anschlussbedingungen der Stadtwerke Schorndorf GmbH

 

Die BDEW-Publikation können als pdf-Dokument beim BDEW-Verband auf der Internetseite http://www.bdew.de/bdew.nsf/id/DE_7B6ERD_NetzCodes_und_Richtlinien?open herunter geladen werden.